Ein Western-Skirmish-Spiel für zwei bis vier Spieler

„Shootout in Dingstown“ ist ein Western-Skirmish-Spiel für zwei bis vier Spieler von Axel Jansen. Die Grundregeln sind schnell erklärt und eignen sich auch für Einsteiger.

Jeder Spieler führt eine Bande von 4 bis 7 verwegenen Cowboys, selbstbewussten Ladies, ruchlosen Banditen, feurigen Mexikanern, wilden Indianern, kampferprobten Soldaten oder anderen Burschen in sein Abenteuer – also in Schießereien, Banküberfälle, Schlägereien, Gefängnisausbrüche und was im Wilden Westen sonst noch Spaß macht.

Das Regelwerk kann genauso gut für ACW-, Steampunk- oder Kolonial-Szenarien verwendet werden, hier werden aber vorrangig Westernspiele angeboten.

Bandenkarten und dazu passende Figuren für die Mitspieler sind vorhanden, Ihr könnt auch gerne Eure eigene Bande aus 28mm-Westernfiguren mitbringen und diese in den Kampf führen. Die Spieldauer hängt von der Teilnehmerzahl und den Bandengrößen ab und sollte ca. eine bis eineinhalb Stunden je Partie betragen.

Das deutschsprachige Regelbuch zu „Shootout in Dingstown“ enthält neben den Grundregeln für den schnellen Einstieg noch eine Reihe von Sonderregeln für erfahrene Westernhelden, vorbereitete Szenarien, Kampagnenregeln, Kopiervorlagen für Spielmarker, ein Stichwortverzeichnis u.v.m. Auf der Veranstaltung könnt Ihr gerne reinschmökern, mitspielen und dem Autor an beiden Tagen alle möglichen und unmöglichen Fragen stellen.

Weitere Infos findet Ihr auf www.dingstown.de (vergesst nicht, durch die freien Downloads zu stöbern!) und auf Facebook: https://www.facebook.com/dingstownstory/